User Tools

Site Tools


aok:elektronik:hauptplatine:v5

Differences

This shows you the differences between two versions of the page.

Link to this comparison view

aok:elektronik:hauptplatine:v5 [07.11.2014 15:21]
smartinick created
aok:elektronik:hauptplatine:v5 [28.11.2015 08:28] (current)
smartinick [Übersicht Lötjumper & sonstige Anschlüsse]
Line 34: Line 34:
   * Lipo+ -> Schutzdiode -> Traco 6.5V/1A Schaltregler -> LTC1117-5V -> 5VA -> LTC1117-3.3 -> 3V3A.   * Lipo+ -> Schutzdiode -> Traco 6.5V/1A Schaltregler -> LTC1117-5V -> 5VA -> LTC1117-3.3 -> 3V3A.
  
-Der Schaltregler begrenzt die Lipospannung ohne größere Verluste oder Hitzeenticklung auf 6.5V. Diese Spannung wurde gewählt da Schaltregler im allgemeinen ein unsauberes Ausgangssignal liefern. Dies würde sich negativ auf die  Messqualität der Sensoren auswirken. Mit den 6.5V des Schaltreglers wird ein LT1117-5.0 gespeißt, dieser hat 1V Dropoutspannung und kann somit das nicht saubere 6.5V Signal auf 5V regeln und glätten.+Der Schaltregler begrenzt die Lipospannung ohne größere Verluste oder Hitzeentwicklung auf 6.5V. Diese Spannung wurde gewählt da Schaltregler im allgemeinen ein unsauberes Ausgangssignal liefern. Dies würde sich negativ auf die  Messqualität der Sensoren auswirken. Mit den 6.5V des Schaltreglers wird ein LT1117-5.0 gespeißt, dieser hat 1V Dropoutspannung und kann somit das nicht saubere 6.5V Signal auf 5V regeln und glätten.
  
-**:!:** Die Traco 6.5V Schaltregler funktionieren nur bis 9V Eingangsspannung, darunter schält der Ausgang sofort ab (und der Kopter fällt vom Himmel!). **:!:**+**:!:** Die Traco 6.5V Schaltregler funktionieren nur bis 9V Eingangsspannung, darunter schaltet der Ausgang sofort ab (und der Kopter fällt vom Himmel!). **:!:**
  
 Dies sollte allerdings nicht weiter tragisch sein, da wir bei 3S ja von mindestens 3x 3.2V = 9.6V Eingangsspannung ausgehen, für 2S sollte der 6.5V Traco Regler natürlich entfallen. Dies sollte allerdings nicht weiter tragisch sein, da wir bei 3S ja von mindestens 3x 3.2V = 9.6V Eingangsspannung ausgehen, für 2S sollte der 6.5V Traco Regler natürlich entfallen.
Line 62: Line 62:
   * '3V3A': 3.3V, Versorgung für ARM und ggf. weitere Sensoren   * '3V3A': 3.3V, Versorgung für ARM und ggf. weitere Sensoren
   * '5VE': 5V, Versorgung für '3V3E' Regler und jeglicher anderer Periphärie die nicht ARM oder Sensor ist.   * '5VE': 5V, Versorgung für '3V3E' Regler und jeglicher anderer Periphärie die nicht ARM oder Sensor ist.
-  * '3V3E': 3.3V, Versorgung jeglicher anderer Periphäre die nicht ARM oder Sensor ist. +  * '3V3E': 3.3V, Versorgung jeglicher anderer Peripherie die nicht ARM oder Sensor ist. 
-  * 'VCC_RX': 5V oder 3.3V, Versorgungsspannung für den Fernsteuerungsempfänger, wird mittels Lötjumpter mit 5VE oder 3V3E verbunden+  * 'VCC_RX': 5V oder 3.3V, Versorgungsspannung für den Fernsteuerungsempfänger, wird mittels Lötjumper mit 5VE oder 3V3E verbunden
   * 'VCC_SNS': Versorgungsspannung für die Sensoren, wird mittels Lötjumpter mit 5VA oder 3V3A verbunden   * 'VCC_SNS': Versorgungsspannung für die Sensoren, wird mittels Lötjumpter mit 5VA oder 3V3A verbunden
   * 'VCC_Servo': Versorgungsspannung für die Servos, kann von extern zugeführt, oder mit einer Brücke auf den Ausgang des benachbarten 5VE Reglers verbunden werden   * 'VCC_Servo': Versorgungsspannung für die Servos, kann von extern zugeführt, oder mit einer Brücke auf den Ausgang des benachbarten 5VE Reglers verbunden werden
Line 74: Line 74:
 ==== Beschreibung Anschlüsse ==== ==== Beschreibung Anschlüsse ====
   * **GPS**: GPS Anschluß mit GND, "5VE", GPS-TX   * **GPS**: GPS Anschluß mit GND, "5VE", GPS-TX
-  * **Servo**: 4 Servoanschlüsse (Roll, Nick, Aux1, Aux2) mit GND, '5VServo' & Servosignal. '5VServo' werden über die Buchse SERVO_PWR eingespeißt, hier kann der benachbarte 5VE Reglerausgang mittels Drahtbrücke angeschlossen werden, alternativ kann ein BEC Ausgang eines ESC-Reglers zur Versorgung der Servos herangezogen werden.+  * **Servo**: 4 Servoanschlüsse (Roll, Nick, Aux1, Aux2) mit GND, '5VServo' & Servosignal. '5VServo' werden über die Buchse SERVO_PWR eingespeist, hier kann der benachbarte 5VE Reglerausgang mittels Drahtbrücke angeschlossen werden, alternativ kann ein BEC Ausgang eines ESC-Reglers zur Versorgung der Servos herangezogen werden.
   * ** AUX1-4**: 4 AUX Anschlüsse zur Steuerung von LEDs,..., in der V5 als SMD-PADs - es kann ein 2x2 Pinheader RM2.54 seitlich auf die Platine gesteckt und festgelötet werden.   * ** AUX1-4**: 4 AUX Anschlüsse zur Steuerung von LEDs,..., in der V5 als SMD-PADs - es kann ein 2x2 Pinheader RM2.54 seitlich auf die Platine gesteckt und festgelötet werden.
   * ** DEBUG**: DEBUG-UART, Belegung wie bei V4, allerdings als 2x4 SMD PADs - es kann ein 2x4 Pinheader RM2.54 seitlich auf die Platine gesteckt und angelötet werden. Auf der Oberseite liegt die höhere Spannung ("5VE"), auf der unteren Seite die niedrigere ("3V3E") an. Neben den PADs GND, RX und TX sind Bohrungen in welche Buchsen mit runden Pins gelötet werden können - so kann das UART Signal für ein Breakout genutzt werden.   * ** DEBUG**: DEBUG-UART, Belegung wie bei V4, allerdings als 2x4 SMD PADs - es kann ein 2x4 Pinheader RM2.54 seitlich auf die Platine gesteckt und angelötet werden. Auf der Oberseite liegt die höhere Spannung ("5VE"), auf der unteren Seite die niedrigere ("3V3E") an. Neben den PADs GND, RX und TX sind Bohrungen in welche Buchsen mit runden Pins gelötet werden können - so kann das UART Signal für ein Breakout genutzt werden.
Line 108: Line 108:
   * knappe PADs / VIAs:   * knappe PADs / VIAs:
     * Vor jedem Lötvorgang benachbarte VIAs ansehen und prüfen ob eine Verbindung zum Bauteil das man bestücken möchte besteht - später sieht man das oftmal nicht so gut     * Vor jedem Lötvorgang benachbarte VIAs ansehen und prüfen ob eine Verbindung zum Bauteil das man bestücken möchte besteht - später sieht man das oftmal nicht so gut
-    * unterhalb der LT1117 Spannungsregler - diesen so platzieren das er nicht zu weit "oben" ist -> Kappilarwirkung unterhalb der 3 Beinchen+    * unterhalb der LT1117 Spannungsregler - diesen so platzieren das er nicht zu weit "oben" ist -> Kapillarwirkung unterhalb der 3 Beinchen
     * AUX-FETs auf der Unterseite     * AUX-FETs auf der Unterseite
   * bedrahteter Quarz muss auf der Gehäuseunterseite isoliert werden (z.B. Tesaband) !!!   * bedrahteter Quarz muss auf der Gehäuseunterseite isoliert werden (z.B. Tesaband) !!!
Line 117: Line 117:
 ==== Übersicht Lötjumper & sonstige Anschlüsse ==== ==== Übersicht Lötjumper & sonstige Anschlüsse ====
  
-{{:aok:elektronik:hauptplatine:aok-v5.3-bestueckungsvarianten-top.png?500|}} {{:aok:elektronik:hauptplatine:aok-v5.3-bestueckungsvarianten-bottom.png?500|}}+{{:aok:elektronik:hauptplatine:aok-v5.3-bestueckungsvarianten-top.png?500|}} {{:aok:elektronik:hauptplatine:aok-v5.3-bestueckungvarianten-bottom-korrigiert.png?500|}}
  
  
Line 143: Line 143:
   * Prinzipiell ist je Empfänger die Versorgungsspannung zwischen 3.3V und 5V zu wählen (Lötjumper RXPWR).   * Prinzipiell ist je Empfänger die Versorgungsspannung zwischen 3.3V und 5V zu wählen (Lötjumper RXPWR).
   * Der 2 Lötjumper RXINV bestimmt, ob das Signal am PPM Eingang, intervertiert an den DRXD Eingang durchtgeschaltet wird, oder ob das PPM Signal unverändert zum PPM-Anschluß des Prozessors führt.   * Der 2 Lötjumper RXINV bestimmt, ob das Signal am PPM Eingang, intervertiert an den DRXD Eingang durchtgeschaltet wird, oder ob das PPM Signal unverändert zum PPM-Anschluß des Prozessors führt.
 +  * Der Jumper muss in jedem Fall gesetzt sein, da sonst Pin 26 des ARM in der "Luft" hängt und keine Verbindung zum Empfänger bekommt. Für Standard PPM (z.B. Graupner HoTT) von der Steckleiste weg zur Boardmitte setzen.
   * Zusätzlich gibt es je Empfängervariante unterschiedliche Widerstandsbestückungen (Pullup bzw. Pulldown) und der jeweils nicht benötigte Schaltungsteil muss nicht bestückt werden   * Zusätzlich gibt es je Empfängervariante unterschiedliche Widerstandsbestückungen (Pullup bzw. Pulldown) und der jeweils nicht benötigte Schaltungsteil muss nicht bestückt werden
  
Line 155: Line 156:
 Es kann ein SMD Quarz in der Bauform CTS406 (3x5mm) oder ein bedrahteter HC49S Quarz verwendet werden. Die bedrahtete Variante sollte mit einem Klebeband auf der Unterseite isoliert werden! Frequenz 18.432MhZ bei einer Kapazität von ca. 18pF. Die kleineren SMD Quarze schwingen nicht so leicht an, hier kann es insbesondere beim Bootloader (Erstbespielung!) zu Problemen kommen. Es kann ein SMD Quarz in der Bauform CTS406 (3x5mm) oder ein bedrahteter HC49S Quarz verwendet werden. Die bedrahtete Variante sollte mit einem Klebeband auf der Unterseite isoliert werden! Frequenz 18.432MhZ bei einer Kapazität von ca. 18pF. Die kleineren SMD Quarze schwingen nicht so leicht an, hier kann es insbesondere beim Bootloader (Erstbespielung!) zu Problemen kommen.
 ==== Bestückung für unterschiedliche GPS Empfänger ==== ==== Bestückung für unterschiedliche GPS Empfänger ====
-Die Schutzwiderstand R41 ist mit 680 Ohm vorgesehen, es kann je nach GPS Modul vorkommen, das dieser Wert zu groß ist, da z.B. das Modul selbst bereits einen Schutzwiderstand besitzt. Kongret war dies bei einem Navilock Modul der 6er Serie der Fall - eine Reduktion auf 470 oder 220 Ohm sollte ausreichen.+Die Schutzwiderstand R41 ist mit 680 Ohm vorgesehen, es kann je nach GPS Modul vorkommen, das dieser Wert zu groß ist, da z.B. das Modul selbst bereits einen Schutzwiderstand besitzt. Konkret war dies bei einem Navilock Modul der 6er Serie der Fall - eine Reduktion auf 470 oder 220 Ohm sollte ausreichen.
  
 ==== Filter für Luftdrucksensor ==== ==== Filter für Luftdrucksensor ====
Line 215: Line 216:
  
 ==== Warenkörbe ==== ==== Warenkörbe ====
 +
 +[[aok:elektronik:hauptplatine:v5shoppingcarts|diverse Warenkörbe zum komfortablen Bauteilebezug]]
  
 ===== Abmessungen ===== ===== Abmessungen =====
Line 258: Line 261:
   * In den Optionen sollte der Haken "board version 4 or 5" aktiviert werden.   * In den Optionen sollte der Haken "board version 4 or 5" aktiviert werden.
  
 +===== Erweiterungen =====
 +  * [[aok:erweiterungen:osdv22]]
 +  * [[aok:elektronik:hauptplatine:v5breakoutsbaro]]
  
 +{{tag>aufbau}}
aok/elektronik/hauptplatine/v5.1415370108.txt · Last modified: 07.11.2014 15:21 by smartinick